onlineing ist das Gespräch mit Ihren Nutzern.

Onlinekommunikation

Wie ein natürliches Gespräch.
Aus Stefan Buchers Themenblog über Konversationsstil und Schreiben im Web wurde jetzt onlineing.

Neuster Beitrag im Blog:

Chatbots – hier glänzt der Konversationsstil

Die Chatbots sind da! Wie ein natürliches Gespräch – dieser Claim, trifft hier genau ins Schwarze. Von Conversational User Interfases erwarten Benutzer einen persönlichen, direkten Austausch. Trotz der natürlichen Kommunikation, sollte ein Bot niemals vortäuschen, ein wahrhaft mitfühlender Menschen zu sein.

Weiterlesen

⭐️ Essentials – Diese Beiträge behalten ihre Gültigkeit seit vielen Jahren

Was und warum? Einleitungstext als Orientierungshilfe

Besucher möchten meist am liebsten gleich zur Sache. Wie einem früheren Beitrag festgestellt, orientieren sie sich nach der nächst möglichen Aktion auf einer Webseite: einen Link klicken oder ein Formular ausfüllen. Als Erklärung, welche Links und welche Handlungen auf einer Seite zur Verfügung stehen, hilft ein Einleitungstext am Eingang der Seite. Im Oktober 2007 hat…

Weiterlesen

Wie viel Hervorhebung mit Fettschreibung?

Diese Woche erlebe ich einmal mehr in der Praxis, wie die Lesbarkeit von Web-Texten durch klare Strukturierung und Hervorhebung mit Fettschreibung verbessert werden kann. Manchen vorliegenden Texten fehlen eine klare Gliederung und beim Scannen (Überfliegen) des Textes bleibt das Auge kaum an einem packenden Wort hängen. Um die Lesbarkeit der Onlinetexte zu verbessern, arbeite ich…

Weiterlesen

Für das F-Muster schreiben

An der Webstock Web Conference 2006 hielt Rachel McAlpine eine Präsentation mit dem Titel From plain language to F-language: we’re ready for rules. Darin greift sie die Erkenntnisse aus Jakob Nielsens Alertbox F-Shaped Pattern For Reading Web Content vom 17. April 2006 auf und stellte Regeln für das Schreiben von Web Content vor. Im Beitrag…

Weiterlesen

Links: Direkt zur Aktion

Im Web wird geklickt. Website-Besucher fühlen sich hingezogen zu Links und Knöpfen, auf die sie klicken können. Denn die Aktion — so hoffen sie — bringt sie dem Ziel ihres Besuchs näher: auf der Webseite etwas zu erledigen. Der Text von Links hat grösste Bedeutung, weil Besucher sich meist daran orientieren, worauf sie als nächstes…

Weiterlesen

Schreiben mit Kundenfokus

Eigentlich ist es klar: Firmen schreiben für die Kunden. Doch das bedeutet auch, dass sie beim Schreiben die Kundensicht berücksichtigen sollten. Im Artikel It’s the Customer, stupid macht Bryan Eisenberg wieder einmal deutlich: Firmen sollten auf ihren Websites nicht von sich selbst reden, sondern die Kunden ansprechen. Realize that the words you use and how…

Weiterlesen

Universelle Einfachheit

Diese Aussagen habe ich beim Lesen des Artikels More Alike Than We Think von «UX matters» unterstrichen (auf Papier, mit Bleistift, im Zug): Jugendliche bevorzugen Websites, die leicht zu überfliegen sind und visuelle Anhaltspunkte haben, gegenüber Sites mit dichtem Text. Ältere Menschen überspringen Text, wenn sie auf unbekannte Begriffe stossen, und übersehen somit oft wichtige…

Weiterlesen

Online gibt es Publishing, Campaigning, Learning, Shopping – und es gibt onlineing.

Kontakt aufnehmen

Scroll Up