Bessere Benutzbarkeit für Webcontent

Content-Usability – der unbekannte Erfolgsfaktor: Der Artikel von Marcus Völkel von der Agentur scoreberlin führt zwar ein neues Schlagwort ein, das zuerst erklärt werden muss, trifft damit aber genau die empfindliche Stelle: die Benutzbarkeit von Web-Inhalten. Das bedeute laut Autor mehr als «Schreiben fürs Web» oder «kurz und verständlich texten».

Veröffentlicht von Stefan Bucher

Seit den späten 1990er-Jahren im Internet. Mit seinem Hintergrund in Kommunikation erkundet er die Besonderheiten des Schreibens im Web. Er berät Kunden in Strategie-Workshops und liebt die Anliegen der Nutzer. Er leitet Projekte, erstellt Konzepte und Content, schult Anwender und betreut Social Media in Organisationen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.