Die sechs Regeln des Schreibens im Web

Gute Webtexte schreiben gelingt dann, wenn der Text auf die Leser ausgerichtet und für das Lesen am Bildschirm optimiert ist.

Die Chefin zum Mitarbeiter: «Schreiben Sie einen Text über unseren Geschäftsanlass für die Website.»

In diese Situation hinein schreibt die Textrainerin Merry Bruns ihren Artikel «The Six Rules of Web Writing» (PDF). Sie liefert eine handliche 6-Punkte-Zusammenfassung dessen, was schon viele Male als Anleitung zu gutem Schreiben im Web publiziert wurde. Dabei bleibt der Text beim praktischen Beispiel.

Die sechs Regeln sind:

  • Erstellen Sie Inhalte für Leser.
  • Machen Sie den Mehrwert deutlich.
  • Schreiben Sie so, damit Sie die Leser erreichen.
  • Schreiben Sie kurz und prägnant.
  • Machen Sie den Text leicht zu überfliegen (scannen).
  • Machen Sie den Text interaktiv nutzbar.

Via Writing for the Web.

Veröffentlicht von Stefan Bucher

Seit den späten 1990er-Jahren im Internet. Mit seinem Hintergrund in Kommunikation erkundet er die Besonderheiten des Schreibens im Web. Er berät Kunden in Strategie-Workshops und liebt die Anliegen der Nutzer. Er leitet Projekte, erstellt Konzepte und Content, schult Anwender und betreut Social Media in Organisationen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.